bbr 03/2011: Zustandsbewertung und Nutzungsdauerprognose einer Rohwasserleitung DN 600 aus Grauguss

P1000286Holland. Küste. Marschland. Darin eine 47 Jahre alte Trinkwasserleitung aus Graugusseisen.

Gibt es Schäden? Welche? Wie lange hält die Leitung noch?

Über Ablauf und Ergebnis unserer Zustandsbewertung haben wir im März 2011 in der bbr, der Zeitschrift für Leitungsbau, Brunnenbau und Geothermie (wvgw – Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft, Bonn, Seite 50-55) berichtet.

Baupläne: Ich bin ein Wassernetz!?

Gestern beim medizinischen Checkup. Der Ex-Leistungssportler hat trotz steigenden Alters manchmal einen arg niedrigen Blutdruck. „Das ist die beste Lebensversicherung“ tröstet die Medizinerin und hebt dann an: „das ist eine rein physikalische Geschichte, die mit Druck und Durchfluss zu tun hat … – ?“ Ich grinse breit, sie bricht ab, ist irritiert, nun hebe ich an: „Unser Trinkwassernetz funktioniert rein physikalisch mit Druck und Durchfluss …“ Jetzt grinsen wir beide.
Sie setzt ihre Untersuchung und Befragung fort und ich kommentiere: „Risikoeinstufung“, „Rohrnetzanlyse“, „Zustandsbewertung“. Es folgt noch eine Viertelstunde vergleichender Fachsimpeleien über Lecks und Rohrverstopfungen bzw. arterielle Verschlusserkrankungen.
Jetzt weiß ich: Ich bin weniger leicht zu reparieren als unser Wassernetz, doch der regelmäßige „Checkup“ und ein vernünftiges „Monitoring“ ist für beide immens wichtig … und spart viel Geld!

Unterwasserlaserscanner sichert Bergung der Costa Concordia

ULS-200-webDie Costa Concordia (oder das, was davon übrig ist) hat den Kiel wieder unten! Das Manöver scheint ohne weitere große Umweltschäden geglückt zu sein. Vor allem aber ist das Wrack nicht gebrochen! Herzlichen Glückwunsch allen Beteiligten! And special congratulations to Jason and Hubert: Great job!

Jason Gillham und Hubert Palej haben 2G Robotics  gegründet und einen Unterwasserlaserscanner entwickelt. Bei der Bergung der Costa Concordia war und ist das junge Unternehmen aus Waterloo im kanadischen Ontario gefragt: Jason und Hubert haben auf der unter Wasser liegenden Seite die Außenhaut des Schiffes auf Beschädigungen und Korrosionen untersucht. Mit dem extra dazu gebauten Scanner konnten sie dabei größere Flächen erfassen als mit den üblichen Geräten. Was 2G Robotics scannte, wandelte ihre Software anschließend in 3D-Bilder um. Diese lieferten wertvolle Erkenntnisse für die Bergungsarbeiten. Eine schwierige Aufgabe und eine hohe Verantwortung. Well done! Und: Good luck – Ihr werdet da ja auch in den nächsten Monaten noch einiges zu tun haben.  Weiterlesen

Willkommen bei 8 SEAS!

Hervorgehoben

8SEAS8 SEAS entwickelt Konzepte zur effizienten und sicheren Wasser- und Energieversorgung und für den Einsatz erneuerbarer Energien. Und wir setzen diese Konzepte um.

Im 8 SEAS-Blog möchte ich mein Wissen teilen und von anderen lernen, Erfahrungen austauschen und diskutieren.

Unter WOW! erzähle ich tolle Storys über tolle Leute. TECHNOLOGISCHES berichtet über neue Techniken und Einsatzmöglichkeiten. IM EINSATZ beschreibt aktuelle Projekte; unter NEWS kommentiere ich alles von Asset Management bis UN-Wasser-Statement. Mehr Informationen gibt’s bald auch auf der Website www.8-SEAS.com.

Ich freue mich auf spannende Diskussionen.